Pentagon weiht Deutschland in F-35-Geheimnisse ein

Die Anfrage hatte in Europa gelinde gesagt, für einige Überraschung gesorgt. Deutsche militärische Stellen hatten in den USA um ein Informationstreffen gebeten, in dem geheime Angaben über die Lockheed Martin F-35 weitergegeben werden sollten. Länder wie England, Italien, Norwegen, Dänemark, die Niederlande und die Türkei haben die F-35 schon geordert.
Nun reisten hohe amerikanische Vertreter Anfang dieser Woche nach Bonn und legten in einer Geheimsitzung die gewünschten Daten auf den Tisch. Dabei soll es hauptsächlich um die Einschätzung des Kampfpotenzials der F-35 aus deutscher Sicht gegangen sein.
Von Seite der Bundeswehr legte man Wert auf die Feststellung, dass dies nicht der Beginn einer Ausschreibung für eine Beschaffung sei. Man wolle sich nur informieren, da 2018 die Entscheidung anstünde, wie lange die Tornados noch flugfähig gehalten werden sollen. Damit sei die Frage verknüpft, ob sich Deutschland in der Entwicklung eines eigenen, neuen europäischen Kampfflugzeuges engagiere oder ein ausländisches Produkt kaufen werde.

Foto: Lockheed Martin