Raumfahrtagenturen legen Kurs zum Mars fest

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR und elf weitere Raumfahrtagenturen haben einen Plan für die zukünftige Erforschung unseres Sonnensystem vorgelegt. Das Expertenteam der
"International Space Exploration Coordination Group" (ISECG) hat darin die zukünftigen Schwerpunkte und Projekte formuliert, die sowohl bemannte und robotische Missionen zum Mond, zu erdnahen Asteroiden und zum Mars einschließen. Da für solche ambitionierten Projekte eine Koordination zwischen den verschiedenen Partnern notwendig ist, wurden daher die Schwerpunkte bis 2035 festgehalten.
Nach der ausgiebigen Nutzung der ISS soll demnach die Raumfahrt auf den Bereich zwischen Mond und Erde bis 2025 ausgedehnt werden, um die nötigen Technologien zu erarbeiten um zum Mars zu fliegen und dort lange Aufenthalte möglich zu machen.

Quelle: DLR Pressemitteilung

www.dlr.de