Roskosmos hat einen neuen Chef


Der bisherige Chef der russischen Weltraumagentur Anatoli Perminow mußte seinen Platz räumen. Offiziell wurde er in Rente geschickt. Inoffiziell werden ihm jedoch ein paar teure Pannen im letzten Jahr angelastet. So fielen am 5. Dezember 2010 drei GLONASS-Satelliten, im Wert von rund 70 Milliarden Dollar, kurz nach dem Start buchstäblich ins Wasser. Neuer Verantwortlicher bei Roskosmos ist der ehemalige stellvertretende Verteidigungsminister und Ex-Chef der Weltraumtruppen, Wladimir Popowkin.