Royal Jordanian will Linienflüge nach Libyen aufnehmen

Während der letzten Monate war der internationale Flugverkehr aufgrund der Kriegshandlungen und der UN-Flugverbotszone in Libyen ausgesetzt. Alle Airlines aus Europa und dem arabischen Raum haben ihre Linienflüge eingestellt, die in erster Linie über die beiden Flughäfen Tripolis und Benghazi abgewickelt wurden. Die erste Airline, die wieder grenzüberschreitende Flüge nach Libyen aufnehmen möchte, ist Royal Jordanian. Heute soll die Verbindung von der jordanischen Hauptstadt Amman in die Hafenstadt Benghazi  wieder aufgenommen werden. Tripolis soll ebenfalls wieder noch in diesem Monat in den Flugplan von Royal Jordanian aufgenommen werden, falls es die Umstände zulassen, meldet der österreichische Dienst austrianaviation.net.