Anklage gegen mutmaßlichen Flughafen-Attentäter erhoben

Karlsruhe (Reuters) - Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen den Mann erhoben, der im März am Frankfurter Flughafen zwei US-amerikanische Soldaten getötet haben soll.

Der 21-jährige Beschuldigte sei hinreichend verdächtig, die beiden US-Soldaten am 2. März heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben, teilte die Behörde am Donnerstag mit. Darüber hinaus habe er versucht, drei weitere Angehörige der US-Streitkräfte zu ermorden. Die beim Oberlandesgericht Frankfurt eingereichte Klage gegen den kosovarisch-serbischen Staatsangehörigen laute daher auf zweifachen Mordes sowie auf versuchten dreifachen Mordes in Tateinheit mit schwerer Körperverletzung.

Der Angeschuldigte habe zwar aus radikal-islamischen Beweggründen gehandelt, hieß es weiter. Es gäbe jedoch keine Anhaltspunkte dafür dass er Mitglied in einer Terrorvereinigung sei. Bei dem Attentat wurden auch zwei Soldaten lebensgefährlich verletzt worden.

© Thomson Reuters 2011 Alle Rechte vorbehalten.