Russisch-chinesischer Airliner CR929 wird größer

Aus Russland kamen neue Angaben zum Airliner Craic CR929, der seit 2017 als Gemeinschaftsprojekt Russlands und Chinas entwickelt wird. Gegenüber früher veröffentlichten Daten ist die Maschine jetzt etwas größer ausgelegt. Sie ist um etwa zehn Meter länger geworden und misst jetzt 63,35 Meter. Dabei wurde der Durchmesser des Rumpfes auf 5,90 Meter angehoben.
Damit wäre die CR929 eine direkte Konkurrenz zum Airbus A330-900 und könnte, wenn die Bestuhlung aus Neuner-Reihen bestehen würde, mehr Passagiere befördern. Von der CR929 sind bisher drei Varianten veröffentlicht worden. Die CR929-500 als kleinste Ausführung, die -600 als Normalvariante und die -700 als größte Ausführung. Das Konsortium plant eine Entwicklungszeit von zehn Jahren bis zum Erstflug, der danach etwa 2027 erwartet werden könnte.

Modellfoto: Craic