Tiltrotor Agusta Westland AW609 vor der Zertifizierung

Das hauptsächlich für zivile Anwendungen konzipierte Tiltrotor-Flugzeug Agusta Westland AW609 soll nach Angaben des italienischen Mutterkonzerns Leonardo S.p.A. noch 2018 zertifiziert werden. Schon 2019 sollen die ersten Kunden ihre Maschinen erhalten. Damit scheint eine lange Durststrecke für das Projekt zu Ende zu gehen. Der erste Prototyp flog noch bei der Firma Bell im März 2003. Die Erprobung erwies sich als langwierig und als im Oktober 2015 der zweite Prototyp abstürzte und seine beiden Insassen ums Leben kamen, stand die Zukunft der AW609 auf der Kippe. Nach einem Jahr Pause begannen die Flugversuche erneut. Ein dritter Prototyp flog jetzt zusätzlich, ein vierter ist noch im Bau.
Neben dem Zubringerverkehr ist die AW609 auch für Krankentransporte und Rettungsaufgaben geeignet. Neben einer zweiköpfigen Besatzung können neun Passagiere mit einer Höchstgeschwindigkeit von 510 km/h befördert werden. Die Maximalreichweite liegt bei 1389 km.

Foto: Agusta Westland