U-2-Aufklärer gegen den "Islamischen Staat"

Von einem geheimen amerikanischen Stützpunkt im Nahen Osten aus fliegen Höhenaufklärer vom Typ U-2 Dragon Lady Aufklärung über Stellungen der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS). Ein Reporter des amerikanischen Fernsehsenders CNN durfte mit einer Besatzung sprechen. Demnach erstreckt sich das Einsatzgebiet der U-2 über Syrien und den Irak. Missionen dauern oft bis zu zehn Stunden Flugzeit. Dabei werde es der Besatzung nicht langweilig, da ständig mit verschiedenen Bodenstationen kommuniziert werde. Das Tragen von Höhendruckanzügen ist bei der Einsatzhöhe von über 21 Kilometern obligatorisch.
Besonders gilt die Suche den geheimen Rückzugspositionen der Terroristen. In Kooperation mit unbemannten Aufklärungsdrohnen liegt jetzt ein Schwerpunkt der Datenermittlung in der Region der Stadt Mossul. Dort versuchen irakische Truppen die Stadt vom IS zu befreien. Das zähe Ringen um Mossul könne noch Monate dauern, so irakische Militärführer. Genaue Aufklärungsergebnisse liefern den Bodentruppen wichtige Informationen über gegnerische Stellungen und Bewegungen.

Quelle: CNN Wire
www.wtkr.com
Foto: U.S. Air Force