Wird Englands neuer Kampfjet mit den Augen gesteuert?

Die britische BAE Systems hatte auf der diesjährigen Luftfahrtmesse in Farnborough das Projekt eines Kampfjets der sechsten Generation vorgestellt. Jetzt gab die Firma bekannt, sie arbeite an einem Steuersystem, welches die Befehle des Piloten über Augenbewegungen an das Flugzeug übermittelt.
Studien haben gezeigt, dass die Datenmenge, die für zukünftige Hochleistungsflugzeuge von den Piloten beachtet werden müssen, diesen an die Grenze der Reaktionsfähigkeit bringe. So arbeitet BAE daran, möglichst viele der Elemente eines heutigen Cockpits durch virtuelle Darstellung zu ersetzen, die ja nach Bedarf ein- oder ausgeblendet werden können. Für eine schnelle Reaktion könnten die Augenbewegungen des Piloten genutzt werden. Dies gehe viel schneller, als wenn der Pilot mit den Fingern Knöpfe drücken muss.

Grafik: BAE Systems