Airbus gründet „Null-Emissions-Zentrum“

Projekt ZEROe von Airbus mit Wasserstoff-Antrieb

Grafik: Airbus

Wasserstoff für den Antrieb von Motoren – auch von Flugtriebwerken – gilt neben dem reinen Elektroantrieb mit Akkumulatoren als aussichtsreicher Kandidat für einen umweltfreundlichen Antrieb. Airbus hat seine Forschungen auf diesem Gebiet intensiviert und gab am 14. Juni 2021 die Gründung eines Zentrums für Null-Emissionen bekannt. An zwei Standorten soll an der Entwicklung von leichten Wasserstofftanks gearbeitet werden. Zum einen in Bremen, wo durch die ArianeGroup große Erfahrungen im Umgang mit flüssigem Wasserstoff bestehen. Der andere Standort liegt in Nantes in Frankreich, wo Airbus wichtige Metallstrukturen für seine Flugzeuge entwickeln lässt. Beide Zentren sollen ihre Arbeit ab 2023 vollumfänglich aufnehmen. Schon für 2025 erwartet Airbus die ersten Flugtests mit Versuchstanks. Damit hat Airbus einen wichtigen Schritt zur Umsetzung des umweltfreundlichen Flugzeugkonzepts ZEROe (die Grafik zeigt eine mögliche Version) getan.

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.