Feldarbeit aus dem Orbit gesteuert

john deer 01Foto: John Deer

Der größte Hersteller von Landwirtschaftsmaschinen, John Deer, hat mit der Raumfahrtfirma SpaceX eine Kooperation über die Entwicklung von Satelliten-Empfangsgeräten abgeschlossen. Die Geräte in der Größe einer Pizza-Schachtel sollen auf Landwirtschaftsmaschinen installiert werden und Steuersignale für diese Maschine aus dem Orbit empfangen. Erdgebundene Funkstrecken für solche Maschinen gibt es schon. Diese sind aber, wie Funktelefone, an die Nähe zu Sendemasten gebunden und funktionieren nur in sogenannten Funkzellen, also Gebieten mit ausreichender Sendestärke. Derartige Begrenzungen gibt es bei orbitalen Sendern nicht. John Deer bietet schon autonome Traktoren zum Kauf an (Foto). Über Funk kann ein Bauer seine autonom fahrende Landmaschine mit einer App auf seinem Smartphone starten oder anhalten und den Betrieb aus der Distanz überwachen. Die Maschinen erkennen selbst etwa Hindernisse auf dem Feld, Witterungsbehinderungen der Arbeit oder etwa den vollständigen Verbrauch von auszubringendem Saatgut oder Dünger. Bei den zum Beispiel in den USA üblichen großen Landwirtschaftsflächen kann eine autonome Landmaschine dem Bauern viel Zeit für andere Arbeiten geben. Über Satellit sind die Landmaschinen in der Lage, auch längere Wege vom Hof zum Feld und wieder zurück allein zu bewältigen. SpaceX wird sein Starlink-Satellitennetzwerk für Versuche zur Verfügung stellen.

 

Tags: SpaceX, john deer

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.