NASA X-59 vorgestellt

x 59 01

In einer feierlichen Zeremonie hat die NASA und die Firma Lockheed Martin das Überschallversuchsflugzeug X-59 der Öffentlichkeit vorgestellt. Am 12. Januar 2024 rollte die schlanke Maschine aus dem Hangar in Palmdale. Dort wurde sie in der legendären Skunk Works Abteilung von Lockheed Martin entwickelt. Die X-59 soll dazu dienen, Untersuchungen über die Reduzierung von Lärmbelastungen beim Durchbrechen der Schallmauer zu reduzieren. Die speziell geformte lange Nase und der Cockpitbereich (unten) sollen den Überschallknall abmildern. Die x-59 ist 29,50 m lang und hat eine Spannweite von 9,00 m. Zur Reduzierung der Kosten wurde das Fahrwerk von der F-16 übernommen (ganz unten). Ziel der X-59 ist es, die Grundlagen für einen zukünftigen Luftverkehr mit Reisegeschwindigkeiten oberhalb Mach 1 zu legen. Testläufe mit dem Triebwerk sind für März geplant, Rolltests für den April und der Erstflug könnte im Mai oder Juni 2024 stattfinden.

x 59 02

x 59 033 Fotos: youtube/NASA

 

Tags: NASA, x-59

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.