Boeing B-52 erhält Motoren von Rolls-Royce

b 52 gallery lrg 03 960Foto: Boeing

Die nahezu unendliche Geschichte der Boeing B-52 wird um ein Kapitel erweitert: Die Maschinen erhalten neue Triebwerke von einem nicht-amerikanischen Hersteller, Rolls-Royce. Wie Rolls-Royce in einer entsprechenden Pressemeldung vom 24. September 2021 betont, werden die Triebwerke vom Typ F130 aber in den USA gebaut. Damit sollen die B-52 noch weitere 30 Jahre flugbereit bleiben. Die erhöhte Effizienz der Triebwerke steigert die Reichweite durch geringeren Treibstoffverbrauch und senkt die Zahl der nötigen Luftbetankungen.

rolls royce b52Grafik: Rolls-Royce

 

Tags: Sikorsky-Boeing, rolls-royce, b-52

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte