Evakuierungsflug aus Kabul mit 823 Personen an Bord

c 17 globemaster iii 0Archiv-Foto: U.S. Air Force / Airman 1st Class Brett Clashman

Die amerikanische Luftwaffe hat bestätigt, dass eine Maschine vom Typ Boeing C-17 mit 823 Menschen an Bord aus Kabul gestartet ist. Bisher wurde die Zahl der beförderten Personen beim Flug der Maschine mit dem Rufzeichen REACH871 mit 643 angegeben. Dabei wurden aber offenbar nur die Erwachsenen gezählt. Da noch viele Kinder auf dem Schoß von Passagieren mitbefördert wurden, musste die Zahl jetzt nach oben korrigiert werden. Die Evakuierungsflüge stellen die Besatzungen vor große Herausforderungen. Landung und Abflug müssen sehr steil erfolgen, um aus einer Flughöhe, die vor Beschuss sicher ist, schnell das Landefeld zu erreichen. Einige Besatzungen setzen dabei auch Flares ab, um möglicherweise anfliegende Raketen mit Infrarotsuchkopf zu täuschen.

c 17 globemaster iiiArchiv-Foto: U.S. Air Force / Airman 1st Class Brett Clashman

 

Tags: kabul, c-17

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte