HMS „Prince of Wales“ startet unbemanntes Flugzeug

banshee jet 80Foto: Royal Navy

 

Vom britischen Flugzeugträger HMS „Prince of Wales“ wurde am Anfang Oktober 2021 ein unbemanntes Flugzeug zur Zieldarstellung gestartet. Damit beginnt die Royal Navy eine Reihe von Versuchen, wie die Besatzungen von Kriegsschiffen auf die Abwehr von modernen Jets und Flugkörpern trainiert werden können. Das Fluggerät namens QinetiQ Banshee Jet 80+ wurde mittels eines Katapults vom Flugdeck aus gestartet. Die Maschine kann bis zu 740 km/h schnell fliegen und Scheinangriffe in Wellenhöhe oder bis zu einer Flughöhe von 7600 Metern durchführen. Die große Drohne ist schwer auf dem Radar zu entdecken und ähnelt so einer anfliegenden Lenkwaffe. Die Banshee kann mit verschiedenen Sensoren und Funkausrüstungen bestückt werden. Wenn die ersten Versuche erfolgreich verlaufen, sollen solche Übungen in der ganzen Flotte abgehalten werden.

 

 

Tags: drohne, royal navy

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte