Lockheed U-2 bleibt weiter im Einsatz

Der Höhenaufklärer Lockheed U-2 ist seit den 1960er-Jahren legendär. Jetzt vergab die U.S. Air Force einen Auftrag über 46 Millionen Euro an Lockheed Martin zur Modernisierung der „Dragon Lady“. Die an Bord befindliche Elektronik und die Sensoren sollen so aufgerüstet werden, dass sie den zukünftigen Anforderungen für eine Kommunikation über dem Schlachtfeld genügen.
Die U-2 in der Version S wird dabei mit Kampfjets, etwa der Lockheed Martin F-35, vernetzt und stellt den Kampfpiloten dann ein genaues Bild der Situation im Einsatzraum zur Verfügung. Das Computersystem wird dem neuen Standard der US-Streitkräfte OMS (Open Mission System) entsprechen und auch mit Bodentruppen oder Marineeinheiten zusammenarbeiten können. Das erste umgerüstete Flugzeug der U-2S soll 2021 ausgeliefert werden.

Lockheed U-2 bleibt weiter im Einsatz
Foto: Lockheed Martin

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.