Türkei möchte Eurofighter

raf typhoonFoto: RAF/Sgt Pete Mobbs

Die Türkei möchte ihre Luftstreitkräfte modernisieren. Das NATO-Mitglied hatte ursprünglich vor, den Lockheed Martin F-35 Stealthjet zu erwerben und Rumpfsektionen davon im eigenen Land zu produzieren. Der Kauf eines russischen Luftabwehrsystems hat die USA jedoch verärgert und den Deal 2019 platzen lassen. Dann versuchte die Türkei, 40 Maschinen der letzten Version der F-16 und Nachrüstsätze für 79 schon vorhandene Flugzeuge zu kaufen. Nachdem das Land aber die Aufnahme von Finnland und Schweden in die NATO erst abgelehnt und dann verzögert hatte, sprach sich der amerikanische Kongress gegen das Geschäft aus.
Jetzt zeigt die Türkei Interesse am Kauf von 40 Eurofightern. Die Türkei spricht deswegen mit England, Spanien und Deutschland. Deutschland zeigt sich derzeit noch zurückhaltend. Der türkische Verteidigungsminister Yasar Guler und sein britischer Amtskollege Grant Shapps haben am 23. November 2023 einen Vertrag über eine engere Zusammenarbeit der Rüstungsindustrien beider Länder unterzeichnet. Die Türkei sucht eine Partnerschaft für das eigene Stealth-Projekt Kaan und Unterstützung zur Beilegung der deutschen Bedenken gegen den Kauf des Eurofighters.

 

Tags: eurofighter, türkei

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.