Russlands Azimut Airlines fliegt Airbus A220

Die russische Fluglinie Azimut ist die einzige Gesellschaft der Welt, welche nur mit dem einheimischen Regionalflugzeug Suchoi SSJ 100 Superjet fliegt – bisher insgesamt 15 Maschinen. Am 23. Juli 2021 gab die Airline auf der Luftfahrtschau MAKS bekannt, ab Mitte 2022 auch sechs Airbus A220 einzusetzen. Diese Abkehr von der bisherigen Firmenpolitik macht aus Azimut gleichzeitig die erste Gesellschaft in Russland, welche die A220 (ex Bombardier) im Linienverkehr betreibt. Die Maschinen werden von einer Leasing-Gesellschaft beschafft.
airbus a220 russlandGrafik: Airbus
Die A220 wird mit 148 Sitzen ausgestattet. Seit 2019 sollen schon Kontakte zwischen Azimut und Airbus bestanden haben. Die A220 bietet eine Reichweite von 6390 km (gegenüber 4200 km bei der SSJ 100). Ganz wird Azimut sich nicht von der SSJ 100 abkehren, die Firma betrachtet die A220 als sinn volle Ergänzung und hat die Absicht weitere SSJ 100 zu erwerben.

Tags: azimut, a220

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte