UL-Airtaxies in den USA ohne Pilotenschein fliegen

helix hover

Am 11. Januar 2024 wurde bekannt, dass einsitzige UL-Airtaxies ohne Pilotenschein in den USA geflogen werden dürfen. Die Firma Pivotal bringt ein entsprechendes Fluggerät, genannt Helix, auf den Markt. Ein bemanntes Versuchsmodell ist im Juli 2021 geflogen. Die Bedingungen für die Flugerlaubnis sind: Leermasse des Flugerätes maximal 350 Pounds (etwa 159 kg), Flüge sind nur bei Tageslicht abseits von Flughäfen und verkehrsreichen Lufträumen erlaubt. Die Reichweite ist auf 37 km, die Höchstgeschwindigkeit auf 104 km/h begrenzt. Als Pilot der Helix muss man mindestens 18 Jahre alt sein, darf höchstens 100 kg wiegen und höchstens 1,95 m groß sein.

Die Helix kann senkrecht starten und landen und fliegt mit Elektromotoren. Gesteuert wird mittels zweier Joysticks. Flugvorbereitung und -planung erfolgt über eine App auf dem Smartphone. Für etwa 175 000 Euro erhält ein Käufer ein Flugtraining von circa zwei Wochen Dauer und eine Helix. Mit allen Zusatzoptionen kostet das Packet 236 000 Euro. Die Helix passt in einen Lieferwagen und ist 30 Minuten nach dem Ausladen flugbereit. Als Sicherheitsausrüstung verfügt die Helix über ein Gesamtrettungssystem, kann automatisch landen und ist bei einer Wasserung stabil schwimmfähig.

helix canopy open2 Grafiken: Pivotal

 

Tags: airtaxy, helix

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.