Zeit der Biligflüge ist für Deutschland vorbei

ryanair 01Foto: Ryanair / Mitelski

In einem Interview mit der Frankfurter Rundschau am 21. November 2023 hat der CEO von Ryanair, Eddie Wilson, die deutsche Luftfahrtpolitik kritisiert. Er meint, die Zeit der Billigflüge sei für deutsche Passagiere vorbei. In Deutschland gäbe es viel mehr Beschränkungen als in anderen Ländern Europas. Auch seine die deutschen Flughäfen und Steuern zu teuer. Ein Grund für die gestiegenen Flugpreise in Deutschland sei die Verknappung des Sitzplatzangebotes durch die Corona-Pandemie. Jetzt gäbe es nur 75 Prozent der Sitzplätze, wie vor Corona. Im Innerdeutschen Flugverkehr gäbe es sogar nur etwa die Hälfte der früheren Sitzplätze. Die Lufthansa beispielsweise habe die Zahl ihrer Flüge stark eingeschränkt. Wilson: Die Lufthansa wurde von den Steuerzahlern in der Krise gerettet und dankt es den Bürgern, indem sie weniger Flüge anbietet und diese teurer macht. In anderen Ländern sei die Zahl der Sitzplätze jedoch gegenüber der Vor-Corona-Zeit gestiegen: Spanien liege bei 110 Prozent, England bei 122 und Irland bei 132 Prozent. Die deutschen Flughäfen sind zu teuer, deswegen ziehen Airlines ihre Flugzeuge aus Deutschland ab. Easyjet reduziert ihre Flotte in Berlin um die Hälfte, Ryanair um 25 Prozent. Deutschland liege am Ende der Liste attraktiver Länder. Nach Eddie Wilson rechnet Ryanair im laufenden Geschäftsjahr mit einem Gewinn zwischen 1,85 bis 2,05 Milliarden Euro. Expandieren will die Airline zum Beispiel in Spanien. Dort hat die Regierung die Flughafenpreise gesenkt und einen Preisstop bis 2027 verhängt. Für Deutschlands Wirtschaft erwartet Wilson durch den Verlust an Flugverbindungen und Passagieren einen jährlichen Verlust von 8,5 Milliarden Euro.ryanair 02Foto: Ryanair

 

Tags: ryanair, deutschland

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.