Hollywood im Weltall

sojus film crew 2Foto: NASA

 

Erstmals ist eine Filmcrew für Dreharbeiten in den Weltraum gestartet. Am 5. Oktober 2021 hob eine Sojus-Rakete in Baikonur zum Flug zur Raumstation ISS ab. An Bord der Sojus MS-19 sind der Kosmonaut Anton Schaplerow (unten), der Filmproduzent Klim Schipenko (oben) und die Schauspielerin Julia Peresild (MItte). Schon nach zwei Erdumrundungen dockte die Kapsel an der Raumstation an. Schaplerow musste das Docking manuell durchführen, da es Verbindungsprobleme zwischen Kapsel und ISS gab. Der Arbeits-Aufenthalt für den Film-Dreh wird zwölf Tage dauern.

Die Filmhandlung: Ein Kosmonaut an Bord der Raumstation bekommt lebensbedrohliche Herzprobleme und kann deswegen nicht zur Erde zurück. Also muss eine Ärztin im Schnellverfahren zur Kosmonautin ausgebildet werden und zur ISS starten. Peresild spielt die Ärztin. Die an Bord befindliche „richtige“ Besatzung wird kleinere Rollen im Film übernehmen. Die Rakete war werbewirksam mit Aufklebern der beteiligten Filmgesellschaften dekoriert. Roscosmos kommt damit schnell noch einem amerikanischen Projekt zuvor, welches Dreharbeiten im Orbit mit Tom Cruise angekündigt hatte.

sojus film crew 1Foto: NASA

 

Tags: ISS, sojus, film

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte