Verschollene Tomate auf der ISS entdeckt

iss tomate rubio nasaNASA

Unter den Astronauten, die auf der Raumstation ISS gearbeitet haben oder sich noch dort befinden, war es ein ständiger Scherz. Der Astronaut Frank Rubio (oben beim Gärtnern auf der ISS) hatte während seiner Mission dafür zu sorgen, dass ein Experiment zur Züchtung von Tomaten in der Schwerelosigkeit wie geplant ablief. Als die sich tatsächlich entwickelnden Tomaten rot und reif waren, sollte er diese am 29. März 2023 ernten. Als die Früchte hinterher gezählt wurden, fehlte eine Tomate mit einem Durchmesser von ungefähr 25 Millimetern. Schnell wurde Rubio bezichtigt, er habe der leckeren Tomate nicht widerstehen können und habe diese vernascht. Eine durchgeführte Suche nach der verschwundenen Frucht führte zu keinem Ergebnis. Und so wurde Rubio bei Interviews noch während und nach dem Flug ständig auf diese Tomate angesprochen - wobei er immer seine Unschuld beteuerte. Die Tomate sei ihm entwischt, als er seine Ernte in einer Plastiktüte verstauen wollte.
Am 6. Dezember 2023 gab die NASA nun bekannt, dieser außerirdische Kriminalfall sei gelöst: „Unser guter Freund Frank Rubio wurde eine Zeit lang beschuldigt, die Tomate gegessen zu haben, aber nun können wir ihn freisprechen. Wir haben die Tomate gefunden“.

 

Tags: ISS

FliegerRevue - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen FliegerRevue - Magazin

FliegerRevue - Jahresausgaben

FliegerRevue - Jahresausgben

FliegerRevue - Sonderhefte

FliegerRevue Magazin - Sonderhefte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.